Dienstag, 28. April 2015

Sternenbild Andromeda

Sternenbild - Andromeda


Format: 
A4

Medium:
Copics
Buntis
Deleter Papier BK
weiße Tusche von dr. Ph. Martin's



Dieses Bild entstand eigendlich für ein Artprojekt auf Facebook, ich nenne den Namen mal nicht. 
Das Projekt hat mich jedenfalls schwer enttäuscht, anfangs gab eine ganz gute organisation doch dann gegen Ende letzten Jahres wurde es immer mauer was Informationen und Feedback zum aktuellen Stand anging. Zu Weihnachten gab es noch ein paar gute Wünsch, aber keine Antworten. Mitte Dezember hatte ich noch etwas auf die Pinwand geschrieben, aber seit dem nichts mehr gehört. Ich hab da jetzt keine Geduld mehr für und für mich ist dieses Projekt passé.

Wie ich schon letztens auf meine Künstlerseite schrieb, finde ich es eine Frechheit ein Kunstprojekt ins Leben zu rufen und sich nachher nicht darum zu kümmern und nicht einmal zu kommunizieren, dass es länger dauert, pausiert, oder oder oder.
Künstler stecken viel Liebe, Zeit und Material in ihre Werke und werden dann so hängen gelassen.

Eine Frechheit finde ich es unter anderem auch, weil die Organisatoren in dem Moment eine kostenlose Leistung einfordern. Eigentlich sollte der Künstler dadurch etwas Werbung für sich und im optimalfall am Ende des Projektes ein Artbook erwerben können. Aber schon zum ersten Schritt ist es nicht mehr gekommen. Ich habe denen meinen Beitrag gesendet und seit dem habe ich dann auch nicht mehr viel gehört.

Es kann natürlich sein, dass sonst was für Umstände dafür sorgen, dass man sich plötzlich um soetwas nicht mehr kümmern kann. Meines Wissens sind da mehrer Personen mit eingebunden und ich denke, dass nicht alle betroffen sind von hoffentlich nicht eingetretenen schlimmen Dingen.
Aber als der Weihnachtsgruß verfasst wurde, hätte man zumindest auf Anfragen eingehen können und auch das ist nicht geschehen.


Ich sehe es auch gar nicht ein, ein A4 Copic Bild in meinem Ordner liegen zu haben und mich nicht daran erfreuen zu können. 

Auf diesem Weg möchte ich es auf Facebook verlosen. Vielleicht erfreut es ja jemand anderen. Den Betreibern des Projektes kann es ja egal sein, ich habe mich offiziell davon abgemeldet... Keine Ahnung, ob es überhaupt gelesen wurde.


Sooo und nun zum Bild >_<

Zu sehen ist die Andromeda und das Meeresungeheuer. Oben links im Ramen erkennt man hoffentlich das dazugehörige Sternenbild. 
Eigentlich ist das Meeresungeheuer ein Walfisch, aber ich fand einen Meeresdrachen passender.
Gott sei dank wird die gute ja nachher von Perseus gerettet :D

Ich habe wirklich lange dran gesessen und gott sei dank, war das zu einem Zeitpunkt wo die gute Nao-ren einen Gastbeitrag auf dem Copic-Blog hatte mit einem Kerl und einer Meerjungfrau. Dort konnte man die Entstehungsschritte des Hintergrundes sehen, was mir sehr bei meinem eigenen Hintergrund geholfen hat. 
Auf das Wasser bin ich im großen und ganzen stolz, auch wenn es bei weitem nicht perfekt ist. Aber für mein erstes richtiges Meer finde ich es schon akzeptabel. An der Darstellung von Gischt und Wellen muss ich noch arbeiten.

Da es A4 ist, gehen auf dem Scan auf den ersten Blick einige Details verlohren. Die Tuschespritzer sieht man leider nur, wenn man in das Bild hineinscrollt.


Wer also interesse an dem Original hat, darf bei Fratzenbuch gern mitmachen :D



Zwischenschritte habe ich noch :D







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen